Skip to main content

Willkommen auf Elektrischer-Rasierer.net

Elektrischer Rasierer – Infos, News & Empfehlungen

1234
Philips PT860/16 Preistipp Panasonic ES-LV65-S803 Top Preis/Leistung Braun Series 7 799cc Empfehlung Braun Series 9 9090cc Top
ModellPhilips PT860/16Panasonic ES-LV65-S803Braun Series 7 799ccBraun Series 9 9090cc
Preis

59,99 € 99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

163,89 € 172,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

219,34 € 399,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

239,99 € 439,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Wet & Dry-Funktion
Reinigungsstation
LED-Anzeige
Trimmer
Tasche / Etui
Akkulaufzeit50 Min.45 Min.50 Min.50 Min.
Preis

59,99 € 99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

163,89 € 172,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

219,34 € 399,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

239,99 € 439,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsBei ansehen*ProduktdetailsBei ansehen*ProduktdetailsBei ansehen*ProduktdetailsBei ansehen*
elektrischer Rasierer in der Anwendung

Egal, ob Sie ein vollständig glattes Gesicht bevorzugen oder ob Sie einen Bart tragen, den Sie pflegen und nach Belieben stylen möchten, ein elektrischer Rasierer wird Ihnen bei Ihrem Bartstyling eine wertvolle Hilfe sein. Doch auch immer mehr Frauen setzen zur Enthaarung auf den Elektrorasierer, weil er die Haare gründlich und schonend entfernt.

Auf dieser Website möchten wir sowohl Männern als auch Frauen dabei helfen, einen geeigneten elektrischen Rasierer auszuwählen.

Schauen Sie sich dafür unsere aktuellen Bestseller an, werfen Sie einen Blick auf unseren großen Vergleich und informieren Sie sich über die Top10 der elektrischen Rasierer. Darüber hinaus haben wir einen umfangreichen Ratgeber für Sie zusammengestellt. Er bietet Ihnen nicht nur hilfreiche Tipps und Tricks zur Hautpflege und zur Elektrorasur, sondern auch wissenswerte Informationen im Allgemeinen.

Ein guter elektrischer Rasierer ist hautschonend und rasiert gründlich. Eine einfache Handhabung ist wichtig wie eine ausgereifte, moderne Technik. Diese Merkmale sollten Sie bei keinem günstigen Rasierer suchen. Hochwertige Geräte haben meist zwangsläufig etwas höhere Preise. Die Investition lohnt sich jedoch, denn ein Hochwertiger elektrischer Rasierer hält länger und bietet umfangreiches Zubehör.“

Da die Ansprüche der Anwender stetig steigen und die Auswahl an Elektrorasierern immer größer wird, ist es für Frauen und Männer häufig schwierig, ein geeignetes Gerät zu finden. Wir stellen Ihnen daher nicht nur die besten elektrischen Rasierer für jeden Geldbeutel vor, sondern informieren Sie auch darüber, worauf Sie bei der Anschaffung achten sollten und geben Ihnen wertvolle Tipps zur Pflege vor und nach der Rasur.

Beliebte elektrische Rasierer

Die folgenden elektrischen Rasierer sind derzeit sehr beliebt

Empfehlung
Braun Series 7 799cc

219,34 € 399,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsBei ansehen*
Braun Series 5 5090cc

163,89 € 299,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsBei ansehen*
Top Preis/Leistung
Panasonic ES-LV65-S803

163,89 € 172,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsBei ansehen*
Philips-S9711/31

284,56 € 449,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsBei ansehen*
Sensible Haut
Braun CoolTec CT4s

114,99 € 179,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsBei ansehen*
Philips RQ1175/16 SensoTouch

121,99 € 159,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsBei ansehen*
Preistipp
Philips PT860/16

59,99 € 99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsBei ansehen*
Remington F7800 Titanium-X

51,99 € 99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsBei ansehen*

Finden Sie den perfekten elektrischen Rasierer

Hier haben Sie die Möglichkeit, selbst nach dem perfekten elektrischen Rasierer zu suchen und die Auswahl nach Ihren individuellen Bedürfnissen zu filtern.

10 350

Test der Stiftung Warentest

Elektrische Rasierer-Typen

Grundsätzlich gibt es zwei Typen von elektrischen Rasierern. Sie unterscheiden sich insbesondere durch ihre Rasiertechnik. Auf der einen Seite stehen die Folienrasierer und auf der anderen Seite die Rotationsrasierer. Beide haben jeweils eigene Vor- und Nachteile. Bei der Frage, welcher der beiden Elektrorasierer besser für Sie geeignet ist, ist vor allem Ihr Hauttyp wichtig.

 

Folienrasierer – hautschonend und präzise

Folienrasierer

Scherkopf eines Folienrasierers

Der Folienrasierer – der auch als Klingenblockrasierer bekannt ist – besitzt über dem vibrierenden Klingenblock eine dünne Folie. Sie ist mit Löchern ausgestattet, durch die die Haare aufgenommen und durch die Bewegung der Klingen sofort abgetrennt werden.

Daher ist dieses Rasiersystem sehr hautschonend und präzise. Hautirritationen oder Verletzungen gibt es bei Folienrasierern nur selten. Speziell für empfindliche Haut ist diese Art der elektrischen Rasierer demnach empfehlenswert.

Rotationsrasierer – flexibel und schnell

Rotationsrasierer

Scherkopf eines Rotationsrasierers

Rotationsrasierer sind meist mit zwei bis vier runden Scherköpfen ausgestattet. Darin sind die Rasiermesser kreisförmig befestigt. Die beweglichen Scherköpfe lassen die Schermesser in verschiedene Richtungen rotieren. Durch diese Drehbewegung werden fast alle Hals- und Gesichtspartien zuverlässig erreicht. Speziell für die Bereiche um das Kinn und den Mund ist der Rotationsrasierer perfekt.

Er kürzt die Haare gleichzeitig an mehreren Stellen, sodass auch Barthaar, das in unterschiedliche Richtungen wächst, sauber gestutzt wird. Auf diese Weise erhalten Sie in kurzer Zeit ein sehr gründliches Ergebnis. Bei empfindlicher Haut kann es bei dieser Art der Rasur aber zu Hautirritationen kommen.

Unterschiede im Ergebnis

Wenn Sie beide Systeme vergleichen, gibt es keinen eindeutigen Sieger. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile:

Folienrasierer

  • Verwendet einen vibrierenden Klingenblock
  • Rasur erfolgt in geraden Bahnen
  • Eignet sich sehr gut für Konturen
  • Folie schützt die Haut vor den Klingen

Rotationsrasierer

  • Setzt rotierende Scherköpfe ein
  • Rasiert mit kreisenden Bewegungen
  • Ausgezeichnet für große Flächen
  • Im Betrieb leiser als Folienrasierer

Es kommt also vielmehr darauf an, den Elektrorasierer-Typ auszuwählen, der am besten zu Ihrem Hauttyp und Ihren Rasiergewohnheiten passt.

Kriterien für den Rasierer-Kauf

Nicht nur die Art des Scher-Systems ist wichtig, wenn Sie einen elektrischen Rasierer kaufen möchten. Es gibt noch viele weitere Faktoren, die Sie berücksichtigen sollten, wie wir Ihnen nachfolgend erläutern.

Nass- oder Trockenrasierer

Nicht immer handelt es sich bei Elektrorasierern um reine Trockenrasierer, denn einige Modelle können auch für die Nassrasur verwendet werden. Hier tragen Sie vor der Rasur Gel oder Schaum auf. Die Haare lassen sich dann leichter entfernen, weil sie durch den Schaum lang gezogen und fixiert werden. Zudem werden die Haare weicher, weshalb die Nassrasur im Allgemeinen sanfter und hautschonender ist. Es gibt sogar Hersteller, die wasserdichte Elektrorasierer anbieten. Dann können Sie die Rasur direkt in der Dusche erledigen, was nicht nur Zeit spart, sondern auch ein gründliches Ergebnis garantiert.

Anzahl der Scherelemente

Ein Rotationsrasierer verfügt meistens über drei Scherelemente. So können die Konturen des Gesichts auch an schwer erreichbaren Stellen gründlich rasiert werden. Geräte mit nur zwei Köpfen könnten nicht flächendeckend rasieren, während ein viertes Scherelement oftmals dazu führt, dass der Rasierer klobig und unhandlich wird.

Folienrasierer arbeiten ebenfalls mit mehreren Scherelementen. Das gilt speziell für hochwertige Geräte. Dann ist jeder Aufsatz für einen anderen Zweck bestimmt, wie etwa zum Trimmen oder zum Aufstellen der Haare.

Akku-Kapazität und Ladedauer

Ein starker Akku ist wichtig, damit auch aufwendige Bartstylings gelingen und der elektrische Rasierer nicht nach jeder Anwendung ans Ladegerät muss. Zudem sollten Sie die Ladedauer berücksichtigen: Es ist ärgerlich, wenn Sie erst mehrere Stunden warten müssen, bevor Sie Ihren Elektrorasierer wieder einsetzen können. Ideal sind Geräte, die sich auch im Netzbetrieb verwenden lassen, damit auch bei schwachem Akku noch eine vollständige Rasur möglich ist.

Bartstyler für Bartträger

Für Bartträger ist es wichtig, einen Elektrorasierer mit Bartstyler zu wählen. Er wird einfach auf den Rasierer aufgesetzt und sorgt dafür, dass der gewünschte Abstand zum Gesicht eingehalten wird. Auf diese Weise lassen sich gleichmäßige Bartstylings erzielen, die gepflegt und sexy wirken.

Reiseutensilien – Etui und Reinigungspinsel

Gehören Sie zu den Menschen, die viel privat oder geschäftlich unterwegs sind? Dann muss Ihr Elektrorasierer sicher bei jeder Reise dabei sein. In diesem Fall sollten Sie sich für ein Modell entscheiden, das über entsprechende Reiseutensilien verfügt. Praktisch ist etwa ein weiches Etui, in dem Sie den Rasierapparat verstauen können. So fallen keine losen Haarstoppel auf Ihre Kleidung und gleichzeitig ist der Elektrorasierer optimal geschützt. Auch Hartschalen gehören mitunter zum Lieferumfang bei elektrischen Rasierern. Sie sind speziell für Flugreisen empfehlenswert, da das Reisegepäck dabei meist hohen Belastungen ausgesetzt ist. Auch ein Reinigungspinsel darf als Zubehör bei Ihrem Elektrorasierer nicht fehlen, wenn Sie ihn häufig mit auf Reisen nehmen möchten.

Integrierter Trimmer oder Langhaarschneider

Manche Elektrorasierer verfügen über Langhaarschneider. Sie dienen dazu, längere Bärte zu trimmen, mit denen normale Scherelemente nicht zurechtkommen würden. Die Trimmer, die sich oftmals auf der Rückseite des Elektrorasierers befinden und in der Regel einfach ausgeklappt werden, können auch zum Kürzen des Kopfhaares verwendet werden.

Reinigungsstation

Einige Modelle aus dem Premium-Segment werden mit einer separaten Reinigungsstation ausgeliefert. Dort stecken Sie das Gerät kopfüber hinein. Anschließend wird der elektrische Rasierer mit einer Flüssigkeit automatisch gereinigt. Für die Desinfektion kommt zusätzlich oft Alkohol zum Einsatz. Gleichzeitig werden die Klingen bei diesem Reinigungsvorgang geölt. Es gibt auch Modelle, die über eine Schnellreinigungsfunktion verfügen, welche aber nicht so effizient arbeitet wie die externe Reinigungsstation.

Innovative Features bei elektrischen Rasierern

Zusätzlich zu den genannten Funktionen gibt es bei einigen elektrischen Rasierern – insbesondere bei jenen aus dem Premium-Bereich – weitere innovative Features, die Hautirritationen vorbeugen und eine noch gründlichere Rasur ermöglichen sollen. Zudem dienen die Technologien unter anderem dazu, dass sich der Rasierer automatisch an die Gesichtsform oder die Dichte des Bartes anpasst.

Ob Sie diese Zusatzfunktionen benötigen, richtet sich nach Ihren persönlichen Vorlieben. Wir stellen Ihnen nachfolgend die wichtigsten und beliebtesten innovativen Features von Elektrorasierern vor, damit es Ihnen leichter fällt zu entscheiden, ob Sie sich diese Funktionen wünschen oder gut darauf verzichten können.

Konturenanpassung

Geräte, die über die sogenannte Konturenanpassung verfügen, arbeiten hauptsächlich durch Neigung, Vibrieren und Schwingen der Schermesser oder Klingen. Dadurch ist es nicht erforderlich, beim Rasieren Druck auszuüben, um auch an schwer erreichbaren Stellen für eine gründliche Rasur zu sorgen. Auf diese Weise wird nicht nur Ihre Haut bestmöglich geschont, sondern auch der Rasierer. Bei der Konturenanpassung gibt es verschiedene Methoden, die darüber entscheiden, wie angenehm, zeitintensiv, sicher und gründlich die Rasur damit ist.

Bei der Konturenanpassung mit Dynamik werden die Scherköpfe geneigt, gehoben und gesenkt – je nachdem, welche Hautpartie Sie gerade bearbeiten. So passt sich der Elektrorasierer immer Ihrer individuellen Gesichtsform an. Flexible Scherköpfe hingegen sind in der Lage, sich beim Rasieren bis zu einem gewissen Winkel zu neigen. Das ist wichtig, damit Sie den Rasierer an kurvigen Gesichtspartien wie Unterkiefer, Kinn und Wangenknochen nicht absetzen müssen. Zum Schluss gibt es noch Rasierer, die über eine Konturenanpassung mit Fixierung verfügen. Dabei können Sie einzelne Scherelemente oder teilweise auch den gesamten Scherkopf fixieren. Häufig kommt diese Funktion bei Folienrasierern vor, damit Sie etwa die vordere Scherfolie fixieren können, um eine noch genauere Bartkontur zu erzielen.

Bartdichtesensor

Ist ein elektrischer Rasierer mit einem Bartdichtesensor ausgestattet, so misst er während der Rasur die Dichte der Haare auf einer festgelegten Fläche. Nach dieser Analyse kann der Elektrorasierer sowohl die Leistung als auch die Vibration, die Schwingung oder die Dynamik der Rasierklingen anpassen. Auf diese Weise ermöglicht der Bartdichtesensor eine hautschonende und doch gründliche Rasur.

Haarpositionierung

Manche Rasierer sind mit speziellen Aufricht- und Schneidetechnologien ausgestattet, die als Haarpositionierung bezeichnet werden. Sie bringen die Haare erst in eine perfekte Schnittposition, bevor die eigentliche Rasur erfolgt. Durch spezielle geometrische Vorrichtungen oder kleine Kämme im Innenbereich der Scherköpfe ist es möglich, anliegende Haare aufzurichten und in den perfekten Schnittwinkel zu bringen. Das hat für Sie den Vorteil, dass Sie mit dem Rasierer nicht mehrfach dieselbe Stelle bearbeiten müssen. So wird die Hautreibung minimiert, wodurch sich der unangenehme Rasur-Brand vermeiden lässt.

Laser

Bei einigen Geräten ist vorn am Rasierkopf ein Laser angebracht, der eine rote Linie auf das Gesicht projiziert. So wird die exakte Schneidekante angezeigt. Deshalb eignet sich die Laser-Technologie speziell dann für Sie, wenn Sie akkurate Bartformen präzise rasieren möchten.

Kühlung

Bei sehr empfindlicher Haut ist es ratsam, sich für einen elektrischen Rasierer mit Kühlung zu entscheiden. Die Kühlelemente bestehen meist aus Aluminium und helfen dabei, die erhöhte Hauttemperatur, die durch die Reibung der Klingen entsteht, wieder zu reduzieren. So wird die Haut schon während der Rasur geschont. Sie können die Kühlelemente nach Bedarf ein- und ausschalten.

Bluetooth-Verbindung

Moderne elektrische Rasierer sind mit einer Bluetooth-Verbindung ausgestattet und können demnach mit Ihrem Smartphone kommunizieren. Dadurch wird Ihr Smartphone zum Display Ihres Elektrorasierers und informiert Sie über Gründlichkeit, Druck und Dauer der Rasur. Des Weiteren werden Tipps angezeigt, mit denen Sie Ihr Rasur-Ergebnis noch verbessern können. Die App kann auch zum Steuern des Rasierers und für die Konfiguration der Rasierer-Einstellungen eingesetzt werden.

Wichtige Hersteller von elektrischen Rasierern

Die folgenden Hersteller sind auf dem Gebiet der elektrischen Rasierer marktführend. Deshalb treffen Sie mit einem Gerät von einem dieser Hersteller in der Regel eine sehr gute Wahl.

Braun

Das Unternehmen Braun wurde 1921 von Max Braun ins Leben gerufen und war zuerst nur ein reiner Zulieferer für andere Industrien wie die Autobranche. Dadurch erregte die Marke schnell viel Aufsehen und wuchs weiter, bis das Unternehmen im Zweiten Weltkrieg fast nur noch Kriegsgeräte produzierte. Unterdessen gilt Braun aber als etablierter Hersteller für viele elektrische Geräte und gehört zusammen mit Philips zu den Marktführern im Bereich der elektrischen Rasierer. Insbesondere Folienrasierer werden von Braun produziert.

Philips

Auch Philips ist eine Marke mit langer Tradition, denn das Unternehmen wurde 1891 von Frederik Philips gegründet. Zunächst konzentrierte sich der Betrieb ausschließlich auf Glühlampen. Erst 1914 expandierte das Unternehmen und erschloss andere Märkte. Heute gehört Philips mit mehr als 100.000 Mitarbeitern zu den größten Unternehmen im Bereich der Elektronik. Die meisten angebotenen Elektrorasierer sind Rotationsrasierer mit drei Scherköpfen.

Panasonic

Der japanische Betrieb Panasonic ging 1918 als Familienunternehmen an den Start: Gegründet wurde es von Konosuke Matsushita in Kooperation mit seinen Geschwistern. Zunächst wurden Glühbirnen-Fassungen hergestellt und trotz anfänglicher Schwierigkeiten wuchs das Unternehmen schnell. Heute beschäftigt es etwa 250.000 Mitarbeiter und bietet viele hochwertige Folienrasierer und andere Elektrogeräte an.

Remington

Das Unternehmen Remington entstand 1936 aus einer Unterabteilung von Remington Rand, einem Computerhersteller. Seit dieser Zeit konzentriert sich die Marke Remington ausschließlich auf Rasiergeräte und bestimmte den Markt der Elektrorasierer von Anfang an maßgeblich mit. Schon seit den 30er-Jahren vertreibt es elektrische Rasierapparate und bietet neben Rotations- auch Folienrasierer an.

Die Geschichte der Rasierer

In diesem Ratgeber haben wir uns ausführlich mit dem elektrischen Rasierer und seinen Funktionen beschäftigt, ohne der Frage auf den Grund zu gehen, wo der Rasierer überhaupt herkommt und wie er entstanden ist. Das wollen wir jetzt nachholen. Schon unsere prähistorischen Vorfahren waren mit der Rasur vertraut. Sie verwendeten jedoch scharfe Steine oder ähnliche Werkzeuge, um ihre Haare zu trimmen.

Im Jahre 1898 begann dann die Geschichte der Elektrorasierer. Zu jener Zeit erhielt John O’Rourke ein Patent für den ersten elektrischen Rasierer. Allerdings war es danach lange Zeit still um ihn, bis 1915 Johann Bruecker in den USA den allerersten Trockenrasierer erfand. Dieser kam jedoch noch ohne Strom aus, sondern erledigte sein Werk mit einem Aufziehmotor. Trotzdem war ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Elektrorasierer getan.

Bis in die 1930er-Jahre dauerte es allerdings noch, bis die ersten echten elektrischen Rasierer im Handel erschienen. Danach ging alles sehr schnell: Schon Ende der 30er-Jahre gab es Elektrorasierer von verschiedenen Herstellern und nach dem Zweiten Weltkrieg gelang ihnen schließlich der endgültige Durchbruch. Seither ist der Elektrorasierer auch bei der breiten Masse beliebt.

Häufig gestellte Fragen

In diesem Abschnitt erhalten Sie Antworten auf die Fragen, die sich unsere Besucher zum Thema elektrischer Rasierer am häufigsten stellen.

Welcher elektrische Rasierer ist der Beste?

Wo kann man elektrische Rasierer kaufen?

Was kostet ein guter elektrischer Rasierer?

Nass oder trocken rasieren?

Alternativen zum elektrischen Rasierer

Wenn ein elektrischer Rasierer nicht das Richtige für Sie ist, können Sie sich auch nach Alternativen umschauen. Einige davon finden Sie auf der Website rasierer-abc.com. Zudem stellen wir Ihnen nachfolgend ein paar Alternativen zum elektrischen Rasierer vor.

Bartschneider

Sie möchten gerne einen Bart tragen und kein komplett rasiertes Gesicht? Dann ist ein Bartschneider oder alternativ auch eine Haarschneidemaschine das Richtige für Sie. Ein solcher Bartschneider kann auch ohne Aufsatz genutzt werden, wenn Sie sich schnell rasieren möchten. Dann entsteht ein cooler Dreitagebart. Falls Sie jedoch glatte und haarlose Haut bevorzugen, kommen Sie um einen richtigen Rasierer nicht herum.

Nassrasierer

Der Nassrasierer ist der größte Konkurrent des Elektrorasierers. Ob er für Sie die richtige Alternative ist, richtet sich nach Ihren individuellen Vorlieben. Eine Nassrasur gilt als sehr gründlich und hautfreundlich. Allerdings nimmt sie auch mehr Zeit in Anspruch und birgt die Gefahr für schmerzhafte Schnittverletzungen. Letzteres gilt besonders bei unreiner Haut. Viele Männer bevorzugen daher mittlerweile den Elektrorasierer, da er eine nahezu ebenso gründliche Rasur in kürzerer Zeit und mit geringerem Aufwand ermöglicht.

Rasiermesser

Das Rasiermesser ist heute nur noch selten eine echte Alternative zum Elektrorasierer. Die Handhabung ist schwierig und die Rasur dauert länger. Allerdings sorgt es für ein noch glatteres Ergebnis. Darüber hinaus punktet das Rasiermesser mit seinen geringen Folgekosten, weil Sie sich keine neuen Rasierklingen kaufen müssen. Stattdessen reicht es, das Messer regelmäßig zu schärfen.


Kommentare


Simon 16. Mai 2017 um 20:03

Ich hab mir den Preistipp gekauft. Top Teil und wirklich günstig! Mein letzter Rasierer hat fünf Jahre durchgehalten. Bin gespannt. 🙂

Antworten

Elektrischer Rasierer 17. Mai 2017 um 15:10

Hallo Simon, preislich kann sich der Philips Rasierer echt sehen lassen, nicht umsonst wird dieser am meisten gekauft.

In diesem Sinne, der Bart muss ab! 😉

Beste Grüße

Antworten

Thomas 9. Juni 2017 um 11:09

Vielen Dank für die gute Übersicht über elektrische Rasierer und die Tipps. Bin auf jeden Fall fündig geworden, habe mir den Braun Series 7 geholt wegen der praktischen Reinigungsstation (hatte mein alter Rasierer auch).

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*