Skip to main content

Willkommen auf Elektrischer-Rasierer.net

Panasonic ES-RF31

64,95 € 71,70 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. Januar 2019 13:28

Panasonic bietet elektrische Rasierer in allen Preislagen an, vom Einsteigermodell bis zum Premiumgerät. Der Panasonic ES-RF31 Rasierer ist eines der beliebtesten Modelle der japanischen Marke und liegt mit einem Preis von rund 70 Euro in der Mittelklasse. Mit unserem Panasonic ES-RF31 Vergleich wollen wir feststellen, ob der Folienrasierer mit anderem Geräten dieser Preisklasse, zum Beispiel dem Philips PT860/16, konkurrieren kann.


Gesamtbewertung

81%

"Guter Rasierer zum kleinen Preis"

Design & Verarbeitung
80%
Gut
Handhabung
85%
Leicht bedienbar
Hautschonung
80%
Nicht für sensible Haut
Ausstattung
80%
Keine Lade- und Reinigungsstation
Preis-Leistungsverhältnis
80%
Akzeptabel

Panasonic ES-RF31 Rasierer im Detail

Der Panasonic ES-RF31 ist leichter als andere Rasierer, mit dem Kunststoffgehäuse wirkt er nicht ganz so hochwertig wie die Modelle der Konkurrenz. Doch die Verarbeitung ist solide und das klassische Design in Schwarz und Silber ist geschmackvoll und zeitlos. Zum Lieferumfang gehört neben dem Ladekabel, der Schutzkappe für den Scherkopf und der Reinigungsbürste auch eine Reisetasche, ein Extra, das in dieser Preiskategorie nicht häufig zu finden ist.

Auch Panasonic integriert an der Rückseite des Panasonic ES-RF31 einen Langhaarschneider, der sich einfach herausschieben lässt. Zum Stylen der Koteletten oder eines kleinen Bartes ist der Trimmer gut geeignet. Für eine komplexe Bartpflege ist er nicht breit genug, das Trimmen dauert einfach zu lange.

Der Lithium-Ionen-Akku braucht wie üblich eine Stunde, bis er aufgeladen ist. Der Panasonic ES-RF31 Rasierer hat eine Laufzeit von bis zu 65 Minuten bei normaler Benutzung. Das wäre einige Minuten länger als bei vergleichbaren Modellen der renommierten Marken. Eine LED-Anzeige am Griff gibt Auskunft über den Ladestand.

Eine Reisesicherung verhindert ein versehentliches Einschalten des Rasierers im Koffer. Der Folienrasierer ist komplett wasserdicht, kann unter fließendem Wasser gereinigt werden und ist für die Nassrasur geeignet. Diese Wet/Dry-Funktion ist nur bei wenigen Geräten in der mittleren Preisklasse zu finden, ein Pluspunkt für den Panasonic ES-RF31 Rasierer.

Geteilte Meinungen bei der Rasur

Der flexible Scherkopf und die bogenförmige Scherfolie sollen eine optimale Konturenanpassung ermöglichen. Die Scherfolie kompensiert mit ihrer Federung den Druck beim Rasieren, Hautreizungen lassen sich so vermeiden. Panasonic wirbt mit den im Winkel von 30 Grad geschliffenen Klingen für eine spürbar glattere Rasur. Bei der Trockenrasur jedoch besonders in den Problemzonen an Nase, Kinn und Hals nicht auf Anhieb ein perfektes Ergebnis. Erst nachdem die Stellen noch einmal bearbeitet wurden, war die Haut zufriedenstellend glatt. Reizungen traten nicht auf, doch bei sehr sensibler Haut könnte das mehrmalige Rasieren zu Rötungen führen. Anders gestaltete es sich bei der Nassrasur. Besonders bei der Verwendung von Rasierschaum zeigte sich der Panasonic ES-RF31 Rasierer als zuverlässig und hautfreundlich. Die Haut fühlte sich glatt an, auch an Problemzonen waren keine Härchen mehr vorhanden.

Fazit

Der Panasonic ES-RF31 Rasierer hat viele Vorteile, aber auch einige Mängel. Die Stiftung Warentest bewertete in der Ausgabe 12/2013 den Rasierer insgesamt mit der Note 1,6. Diesem Ergebnis können wir uns anschließen. Der große Vorteil des Folienrasierers ist das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis, die hochwertige Ausstattung, die leichte Bedienbarkeit und die Wet/Dry-Funktion. Einige Schwächen zeigten sich bei der Rasur. Das Ergebnis war bei der Trockenrasur zufriedenstellend, bei der Nassrasur gut. Auch die Hautfreundlichkeit liegt im mittleren Bereich. Wer ein preiswertes Kombigerät sucht und keine sehr sensible Haut hat, sollte den Panasonic ES-RF31 in Erwägung ziehen.


64,95 € 71,70 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. Januar 2019 13:28

64,95 € 71,70 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. Januar 2019 13:28